6° Stormo / Ghedi Air Base (I)


NTM2016Mit zwei in Kampfeinsätzen erfahrenen, operativen Staffeln sowie der OCU – Einheit für den Tornado in Italien ist die 6° Stormo „Diavoli Rossi“ (rote Teufel) das größte Geschwader innerhalb der AMI  (Aeronautica Militare Italiana, italienische Luftwaffe) das den Tornado bzw. Kampfjets betreibt. Die 6° Stormo beherbergt die gesamte italienische Tornado IDS Flotte auf der Airbase Ghedi in der Nähe von Brescia, ca. eine halbe Stunde südlich von Desenzano am schönen Lago di Garda. Aufgestellt am 5. Januar 1936 in Campoformido erlebte das Geschwader in seiner langen und traditionsreiche Geschichte viele verschiedene Kampfoperationen, Flugplätze und Flugzeuge. Im August 1982 erhielt es seinen ersten Tornado. Heute sind drei fliegende Staffeln (Gruppo) dem Geschwader zugeordnet, die 102° Gruppo „Paperi“ (Enten), die 154° Gruppo „Diavoli Rossi“ (Rote Teufel) sowie die 156° Gruppo „Le Linci“ (Lynx). Während die 102° Gruppo die Rolle als Trainingseinheit (OCU = Operational Conversion Unit) für den Tornado übernimmt, sind die beiden anderen Staffeln operative Einheiten, welche beide die selben Aufgaben in der Jagdbomber – Rolle übernehmen. Dazu gehören der Erwerb und die Aufrechterhaltung der Möglichkeit, nach den Regeln der nationalen Operationspläne und NATO-Operationen, Angriffs-, Aufklärungs- und Unterstützungseinsätze für die Bodentruppen gegen jedliche Ziele und potentielle Gegner durchzuführen. Die 154° Gruppo stellt zusätzlich die Aufklärungsfähigkeiten der AMI durch den Einsatz von speziellen Aufklärungsbehältern (RecceLite) sicher. Im Jahr 1993 wurde die 102° Gruppo von der mittlerweile aufgelösten 5° Stormo in Rimini  zur 6° Stromo transferiert und dieser unterstellt. Im Juli 2008 folgte die 156° Gruppo von der 36° Stormo aus Gioia del Colle, die später mit dem Eurofighter ausrüstet wurde. Die älteste und wohl beste Tornadostaffel der italienischen Luftwaffe ist die 154° Gruppo, die wie das Geschwader den roten Teufel im Wappen trägt.

Combat Aircraft Monthly 01/2014

ghedi_2013_23

Ein großes “Millie Grazie” an alle beteiligten Personen für die großartige Unterstützung bei der Vorbereitung, Organisation und Durchführung zur Realisierung dieses Artikel, namentlich die Deutsche Botschaft in Rom, Aeronautica Militare Italiana Public Affairs Rom, Kommodore 6° Stormo Colonnello Luigi del Bene, PR Officer 6° Stormo Lt D’Ambrosio and Lt Col Astolfi, „Sushi“ von der Dt. Luftwaffe und das gesamte Personal in Ghedi.

Text: © Mathias Grägel
Fotografie: © Mathias Grägel / GME-AirFoto Mai 2013