International Air Show and Military Display Kecskemét 2013


Hochkarätiges Programm bei der Hitzeschlacht in der ungarischen Puszta

Die zehnte internationale Airshow am 03.-04. August in Kecskemét anlässlich des 75 – jährigen Bestehens der Ungarischen Luftwaffe war in jeder Hinsicht eine “heiße” Veranstaltung. Land & Leute, ein hochkarätiges Teilnehmerfeld und vor allem das Hochsommerwetter trugen ihren Teil dazu bei. Bei Temperaturen um 40°C und wolkenlosen Himmel bildeten die Russian Knights mit ihren fünf gewaltigen Su-27 im schönsten Abendlicht den Abschluss einer neun – stündigen Show. Dank perfekter Organisation und Durchführung durch die Ungarischen Streitkräfte waren rund 500 Spotter und 100.000 Zuschauer von der wohl besten europäischen Airshow 2013 tief beeindruckt.

Sowohl für das In- wie Ausland hatte die zehnte „International Air & Military Show“ am 03.-04. August in Kecskemét einen hohen Stellenwert. Dies zeigte nicht zuletzt die Beteiligung von Schwedens Verteidigungsministerin Karin Enström, die zusammen mit ihrem ungarischen Kollegen Csaba Hende das zweitägige Event eröffnete. Auf der Airbase „MH 59. Szentgyörgyi Dezső Repülőbázis“ in Kecskemét – rund 85 km südöstlich von Budapest – wurde das 75 – jährige Jubiläum der ungarischen Luftwaffe gefeiert. Die Liste der Gratulanten war lang, insgesamt 142 Luftfahrzeuge aus 22 Nationen fanden den Weg in die große südliche Tiefebene Ungarns. Neben den bekannten westeuropäischen Kunstflugteams und Solodisplays wurden Oldtimer und natürlich die heimische JAS-39 Gripen präsentiert. Noch bis 2026 läuft der Leasing Vertrag des NATO Landes Ungarn mit Schweden, deren Verteidigungsministerin nicht nur aufgrund der rasanten Vorführungen ins Schwitzen kam. Bei Temperaturen um die 40° Grad und wolkenlosem Himmel meinte es der Wettergott schon fast zu gut.
Ein großer Anteil an Teilnehmern aus den osteuropäischen Nachbarländern wie z.B. MiG-21  aus Rumänien, eine slowakische MiG-29UB, Su-25 aus Bulgarien, Ukrainische Su-27 oder das Su-22 Duo aus Polen brachte viele ehemalige Kampfflugzeuge der Ungarischen Luftwaffe nach Kecskemét. Die Jets aus osteuropäischer Produktion waren nicht nur bei den ca. 500 Spottern begehrte Motive. In eigens abgesperrten Bereichen mit Tribünen zwischen den Rollwegen wurden den Hobbyfotografen gegen Aufpreis fotografische Bedingungen ganz nahe am Geschehen geboten. Nur ein Zusatzangebot einer hervorragend organisierten Veranstaltung. Große Verkaufsstände aller Art, Kinderbetreuung, Ausstellung von militärischem Gerät wie Panzern und ein Static Display rundeten die Veranstaltung ab. Auch kulinarisch wurde mit landestypischen Spezialitäten wie der Gulaschsuppe einiges geboten.
Unbestrittenes Highlight waren aber die “Russian Knights” mit ihren fünf gewaltigen Su-27 „Flanker“. Das russische Kunstflugteam, deren erster Auftritt in Ungarn überhaupt durchaus als diplomatischer Erfolg zu betrachten ist, flogen nach einem langen Tag im schönsten Abendlicht als krönender Abschluss des tollen Programms. Mit einem Überflug über das Publikum eröffneten sie ihre Show und zauberten dann im wahrsten Sinne des Wortes ein Feuerwerk aus Flares und fliegersicher Präzision in den Himmel über Kecskemét. Die Airshow war sicherlich eine der Besten des Jahres in Europa und ein würdiger Rahmen für die Feier des 75-jährigen Jubiläums der Ungarischen Luftwaffe. ▪

Flieger Revue 11/2013

Kecskemet2013_70

Text: © Mathias Grägel
Bilder: © Charly & Mathias Grägel / GME-AirFoto August 2013