Horizon Airmeet


Modellflug as it´s best

horizon airmeet 2014Das Horizon Airmeet wurde auch in 2014 seinem Ruf als eine der besten Modellflugshows in Europa wieder gerecht. Tausende Zuschauer pilgerten wie jedes Jahr Mitte August zum Sportflugplatz in Donauwörth – Genderkingen. Immer größer wird der Andrang, auch aus dem benachbarten Ausland. Vor allem die Modellflieger aus Österreich und der Schweiz haben vergleichsweise kurze Wege nach Bayern. Am Samstag starteten die Motoren um 10Uhr und erst gegen 23Uhr wurde nach 13 Stunden Airmeet der Tag mit einem Feuerwerk beendet. Neben den Showflügen gab es bei den ausstellenden Händlern jede Menge tolle Horizon, eine “Meet the Pilots” Area, ein breites Rahmenprogramm für den Modellflugnachwuchs oder auch die Flying Bulls zu sehen. Die Bell 47G sowie das Flying Bulls Kunstflugteam mit vier Zlin50 waren nach EDMQ gekommen und begeisterten mit präzisen Formationskunstflug. Mittlerweile ein fester Bestandteil als Auftakt zur Nachtflugshow ist das Blanix Team, welches auch heuer einmal mehr mit ihrer emotionalen Show und viel Pyrotechnik die Massen während der Dämmerung mitreiste. Jörg Schamuhn, Vorstand für Marketing & Vertrieb Europa, führte zusammen mit Gernot Steenblock zwei Tage lang am Mikrofon durch das Programm und war selbst hochbegeistert: „Das Airmeet war auch in seiner 6. Auflage ein voller Erfolg – ein perfekter Ablauf, eine hochkarätige Show und das tolle Horizonteam ließen Airmeet Stimmung aufkommen.“ „Eigentlich sind die vielen Zuschauer Helden“, lobte Steenblock, denn sie trotzten am Samstag den Regengüssen und harrten tapfer aus. Leider spielte das Wetter vor allem am Samstag nicht ganz so mit, jedoch dann am Sonntag. Mittendrin war auch die Motorflugsportgruppe Donauwörth-Genderkingen, die sich einmal mehr als perfekte Gastgeber erwies und bspw. die Parkplätze und die Abstimmung zwischen Modell- und Originalfliegern koordinierte. Die Show mit ihrer idealen Kombination von Modellflug und manntragendem Fliegen begeisterte mehr als 30.000 Zuschauer!


Text: © Mathias Grägel
Bilder: © Charly & Mathias Grägel / GME-AirFoto August 2014