Horizon Airmeet


Modellflug as it´s best

Horizon Airmeet 2015Das Horizon Airmeet bestätigte auch bei seiner siebten Auflage seinen Ruf als eine der besten Modellflugshows in Europa. Tausende Zuschauer pilgerten am 15. August zum Sportflugplatz nach Donauwörth – Genderkingen. In diesem Jahr waren es aufgrund der Wettersituation in der Summe jedoch weniger als in den Vorjahren. Rund 10.000 kamen am Samstag (Feiertag in Bayern), der Sonntag fiel dann leider dem schlechten Wetter mit Dauerregen komplett zum Opfer. Als Grund nannte Horizon: „Die landwirtschaftlichen Flächen, die als Parkplätze dienten, waren derart aufgeweicht, dass sie nicht mehr benutzbar waren“. Eine nachvollziehbare Entscheidung, da bereits am Vorabend einige PKW´s und Wohnmobile auf den Wiesen stecken blieben. Bereits am Samstagabend flüchteten viele Zuschauer aufgrund des eintretenden, starken Regens vor der Nachtflugshow. „Diesen Teil des Programms, mit dem anschließenden Feuerwerk, konnten wir nur stark gekürzt zeigen“, bedauerte Moderator Gernot Steenblock. Die Motoren starteten wie geplant um 10Uhr und das Programm konnte bis 18Uhr normal stattfinden. Der manntragende Block um das Blanix Team und die Niebergalls wurden dann wegen der herannahenden Gewitterfront vorgezogen. Die emotionale Show und viel Pyrotechnik beeindruckte vor dieser Kulisse noch mehr als sonst. Nach einer Regenpause folgte dann die verkürzte Nachtflugshow. Neben den Showflügen gab es bei den ausstellenden Händlern jede Menge tolle Produkte, eine “Meet the Pilots” Area, ein breites Rahmenprogramm für den Modellflugnachwuchs oder auch die Flying Bulls zu sehen. Jörg Schamuhn, Vorstand für Marketing & Vertrieb Europa, führte zusammen mit Gernot Steenblock zwei Tage lang am Mikrofon durch das Programm und war selbst hochbegeistert: „Das Airmeet war auch in seiner 7. Auflage und trotz des Wetters ein voller Erfolg – ein perfekter Ablauf, eine hochkarätige Show und das tolle Horizon Team ließen Airmeet Stimmung aufkommen.“ Das Airmeet wird auch immer internationaler, so waren dieses Jahr Piloten aus dem ganzen europäischen Raum, Amerika und Thailand vor Ort. „Eigentlich sind die vielen Zuschauer Helden“, lobte Steenblock, denn sie trotzten am Samstagabend den Regengüssen und harrten bei der verkürzen Nachtflugshow mit anschließendem Feuerwerk tapfer aus. Mittendrin war auch die Motorflugsportgruppe Donauwörth-Genderkingen, die sich einmal mehr als perfekte Gastgeber erwies und bspw. die Parkplätze und die Abstimmung zwischen Modell- und Originalfliegern koordinierte. Die Show mit ihrer idealen Kombination von Modellflug und manntragendem Fliegen – wie immer ein Erfolg!


Text: © Mathias Grägel
Bilder: © Mathias Grägel / GME-AirFoto August 2015