51° Stormo / Istrana – Treviso Air Base (I)


AMX- Staffel feiert 70 jähriges Jubiläum

istrana_2012_03Als eine der traditionsreichsten und ältesten Staffel der Aeronautica Militare Italiano (AMI) feierte die 132° Gruppo „SEMPRE I SOLITI…!“ („always the same“) im April 2012 mit ausschließlich geladenen Gästen und Ehemaligen ihr 70 jähriges Bestehen. Benannt nach dem italienischen Fliegerass “Major Carlo Emanuele Buscaglia” blickt die Einheit auf eine lange Historie zurück, u.a. mit Einsätzen während des zweiten Weltkrieges, im Kosovo, über Jugoslawien und in jüngster Vergangenheit bzw. aktuell über Libyen und Afghanistan.
Bei der Jubiläumsveranstaltung wurden die Gäste mit Modellen, ausgestellten Flugzeugen, Bildern und etlichen Infotafeln auf eine Reise durch die Geschichte der Staffel und ihren Können mitgenommen. Die lange Tradition an Sonderlackierungen der AMI, speziell in beim 51° Stormo konnte leider nicht fortgesetzt werden. Unübertreffbares Highlight der Feierlichkeiten war ein Display der Frecce Tricolori, die von ihrer nur wenige Flugminuten entfernten Homebase Rivolto einflogen und die Gelegenheit für ein weiteres Training während ihrer Saisonvorbereitung nutzen. Die Zuschauer waren begeistert von der Darbietung der Speerspitze der AMI. Die 132° Gruppo gehört zusammen mit der 103° Gruppo „The Indians“ zur 51° Stormo „Ferruccio Serafini“, die auf dem Militärflugplatz Istrana – Treviso, ca 40km nördlich von Venedig gelegen, beheimatet ist. Das Hauptarbeitsgerät beider Staffeln des Black Cat – Geschwaders ist der leichte Jagdbomber AMX „Ghibli“. Das ein-strahlige Kampfflugzeug, das im Rahmen eines Joint-Ventures von den italienischen Unternehmen Alenia und Aermacchi (70%) sowie dem brasilianischen Unternehmen Embraer (30%) für die Luftwaffen beider Länder entwickelt wurde, hatte seinen Erstflug im Jahre 1984. Als erstes Geschwader der AMI schulte die 51° Stormo 1989 vom Starfighter auf den neuen Typ um und meldete kurz darauf die Einsatzbereitschaft. Seitdem fliegen die Piloten der 51° Stormo nun auf dem leichten Kampfbomber ihre Einsätze.

Ein großes „Millie Grazie“ an alle beteiligten Personen für die großartige Unterstützung bei der Vorbereitung, Organisation und Durchführung zur Realisierung dieses Artikel, namentlich die Deutsche Botschaft in Rom, Aeronautica Militare Italiana Public Affairs Rom, PR Officers 51° Stormo und das gesamte Personal in Istrana.

Flieger Revue 09/2012

istrana_2012_40

Text: © Mathias Grägel
Fotografie: © Mathias Grägel / GME-AirFoto April 2012